Versicherungsrecht

Unvorhersehbare Ereignisse können existenzgefährdent sein.

Wer eine Versicherung abschließt, tut dies,
 

  • um sich vor den Folgen unvorhergesehener Ereignisse schadlos zu halten (Unfallversicherung, Hausratversicherung, Haftpflichtversicherung, etc.)

 

  • zur Vorsorge zur Vermeidung von finanziellen Risiken (private Krankenversicherung, private Pflegeversicherung, private Altersvorsorgeversicherung)

 

  • zur finanziellen Absicherung seiner eigenen (Praxisausfallversicherung, Warenkreditversicherung) oder fremder Vermögensinteressen (Lebensversicherung etc.)


Versicherungsvertragsrecht ist eine komplexe Rechtsmaterie, die zusätzlich durch die Versicherungsvertragsbedingungen der unterschiedlichen Versicherungsgesellschaften verkompliziert wird.

Bei der Vielfalt der zu beachtenden Vorschriften ist die Versicherungsgesellschaft auch noch der finanziell stärkere Gegner.

Im oft unvorhersehbar eintretenden Versicherungsfall (Unfall, Tod, Krankheit) muss der Rechtsanwalt nicht nur den Sachverhalt erfassen und die Ansprüche geltend machen, sondern auch zügig und effektiv vorgehen, um oft Schlimmeres zu verhindern. Eine Aufgabe, die nur der erfahrene Spezialist beherrscht. 

 

 

Zurück

 
© Rechtsanwälte Dr. Grober Jentzsch Schramm.
Impressum | Datenschutzerklärung
Zum Seitenanfang